a

Lorem ipsum dolor amet, modus intellegebat duo dolorum graecis

Follow Us
  /  M3/ 2021-37 Inklusion / Versorgung zur Teilhabe
Lade Veranstaltungen
05
Nov

M3/ 2021-37 Inklusion / Versorgung zur Teilhabe

Inklusion/ Versorgung zur Teilhabe

Mit der Versorgung von Kindern und Jugendlichen in inklusiven Settings (z.B. Kita, Schule, Betreuung) ändern sich für Versorger*innen die Arbeitsabläufe, Anforderungen und beteiligte Personen.

Teil 1: Kindheit und Schule (6-10 Jahre) Unsere Kinder mit Handicap werden schulpflichtig. Für die Hilfsmittelversorgung sind deshalb besondere Anforderungen gefragt: Leicht handhabbar, optisch akzeptiert, vielseitig einsetzbar, individuell anpassbar, als Zweitversorgung nutzbar oder gut zu transportieren.
Teil 2: Reife und Selbstständigkeit (11-16 Jahre) Mit der Pubertät wächst bei Jugendlichen mit Handicap der Drang nach Selbständigkeit. Damit ändert sich auch der Anspruch an die Akzeptanz der Hilfsmittel und die Mobilität im öffentlichen Raum wird wichtig. Welche Hilfsmittel passen zu welchem Krankheitsbild und in die örtlichen Gegebenheiten? Wie binde ich Pädagogen und Erzieher ein? Wer sind die Ansprechpartner und wer übernimmt die Kosten? Diese Fragen werden mit Fallbeispielen praxisnah beantwortet.

Nutze die Chance auf den Wissensinput mit…

Jutta Retzer

  • Physiotherapeutin
  • Bobath Therapeutin an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung in Pforzheim
  • Erfahrungen in der Hilfsmittelberatung und -Versorgung
  • Fachkompetenz in der Versorgungsbegründung nach ICF-CY
  • Vorsitzende der Kommission Kinder- und Jugendsport im Fachbereich Rollstuhlbasketball im Deutschen Rollstuhlsportverband
Retzer_Jutta 2019_IMG_1460

Dagmar Autzen

  • Physiotherapeutin
  • Bobath Therapeutin
  • seit 1996 an der Schule Hirtenweg (Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) in Hamburg
Dagmar_Autzen

Zielgruppe

Beschäftigte aus Therapie und Fachhandel, Versorger*innen von Hilfsmittel / Medizinprodukten

Das erwartet Dich

  • Rechtliche Besonderheiten
  • Wer zahlt was?
  • Argumentationshilfen
  • Inklusive Versorgungen anhand von Fallbeispielen
  • Neue Herausforderungen für den Fachhandel (Organisation, Zeitmanagement, Ansprechpartner)
  • Der inklusive Versorgungsprozess – was ist machbar?

Kategorie

Dieses Seminar ist der Modulreihe 3 (M3 – Praxis) der modularen Qualifikation zum/zur rehaKIND-Fachberater*in zugeordnet.

  • Für alle, die rehaKIND-Fachberater*in werden wollen
  • Für alle rehaKIND-Fachberater*innen zur Re-zertifizierung
  • Für alle Versorger in der Kinderreha/ des Fachhandels

Kosten

290€ inkl. MwSt. pro Teilnehmer
10% Rabatt für rehaKIND Mitglieder und
10% Rabatt ab 3 Teilnehmern aus einem Haus

Übernachtung vor Ort

Wir haben ein Zimmerkontingent im

NH Hotel Hamburg Altona

Stresemannstraße 363-369

22761 Hamburg

gebucht.

Teilnehmende der Fortbildung können sich unter dem Stichwort „rehaKIND“ als Selbstzahler einbuchen. Das Kontingent ist bis 4 Wochen vor Seminarbeginn abrufbar.

Feedback der Teilnehmer

  • Das Referentenduo Autzen-Retzer ist Spitze: Kompetent, offen für alle Fragen und super im Thema
  • Toller Einstieg in die Kinderreha mit viel Praxisbeispielen
  • Mischung aus Theorie und Praxis stimmt! Hilfsmittel zum Anfassen sehr lehrreich.

Hinweis zu COVID-19 spezifischen Maßnahmen/ Auflagen:

  • Die Veranstaltung findet in geschlossenen Räumen statt. Die Tagungsräume sind gemäß der notwendigen Abstandsregelungen bestuhlt.
  • Teilnahme nur mit einem geeigneten Nasen-Mundschutz möglich. Für Aktionen direkt am Hilfsmittel stellen wir allen Teilnehmenden Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Über kurzfristige Änderungen zur Infektionslage und damit einhergehende Auflagen informieren wir rechtzeitig.

Zertifizierte*r rehaKIND-Fachberater*in – Das anerkannte Label in der Kinderreha!

In den Kassenverträgen werden zunehmend besondere Kenntnisse für die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Handicap gefordert. Die Qualifizierung zum/zur rehaKIND-Fachberater*in erfüllt diese Anforderung und erfolgt in einem modularen System. Infos zu rehaKIND Schulungen gibt es hier…

Drucken