a

Lorem ipsum dolor amet, modus intellegebat duo dolorum graecis

Follow Us

Beatmung & Tracheostoma

rehaKIND e. V. | Internationale Fördergemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation

Beatmung & Tracheostoma ist ein sehr komplexer medizinisch-technischer Bereich, die Versorgung erfolgt ausschließlich durch Beatmungs-Spezialisten im Rahmen eines Konzeptes. Oft wird in der Klinik mit der Therapie begonnen, später leben mobile Kinder aber zuhause.

Zur Produktgruppe 14 Beatmung gehören:

  • Aerosol-Inhalationsgeräte
  • Sauerstofftherapiegeräte
  • Hilfsmittel zur Ohrbelüftung
  • Atemtherapie zur Schleimlösung
  • Beatmungsgeräte zu intermittierenden und lebenserhaltenden Beatmung
  • Geräte zur Behandlung schlafbezogener Atmungsstörungen
  • Masken zur Adaption respiratorischer Systeme
  • Atemgasbefeuchter,
  • ggfs. Monitoring
Beatmung & Tracheostoma | rehaKIND e. V. | Internationale Fördergemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation

Als Tracheostoma wird ein operativ angelegter Luftröhreneingang (künstliche Körperöffnung) am Hals bezeichnet. Die Tracheotomie erzeugt einen neuen Atemweg unter teilweiser Umgehung des Nasen-Rachen-Raums, dadurch sind die natürlich vorhandenen Schutzfunktionen und -mechanismen der Atemwege nicht mehr vorhanden bzw. eingeschränkt.

Das Hilfsmittelverzeichnis differenziert hier zwischen Kindern und Erwachsenen. Die speziellen anatomischen Gegebenheiten und Bedürfnisse beatmeter/tracheotomierter Kinder erfordern besondere Anforderungen an die Materialbeschaffenheit und Produktmerkmale der Hilfsmittel. Der individuelle Kanülenbedarf ergibt sich aus der medizinischen Indikation und kann von Kind zu Kind variieren. Das Material sollte besonders weich und anpassungsfähig sein. Zudem ist bei Kindern darauf zu achten, dass die Kanülengröße aufgrund des schnellen Wachstums von Kindern stets kontrolliert und angepasst werden muss. Häufig sind auch Sonderanfertigungen von Trachealkanülen (z.B. mit Sprechfunktion) aufgrund der speziellen Anatomie notwendig.